Folifora

_ A NEW WAY TO HANDLA CLAY

Folifora ist ein neu entwickeltes, demokratisches Produktionsverfahren zur Herstellung keramischer Gefäße, dass es ermöglicht ohne Strom und spezifische Geräte zu Produzieren.
Es wird eine Lochschablone mit gewünschtem Durchmesser aus verfügbarem Flachmaterial ( z.B. Pappkarton) benötigt, auf welche man ausgewalzten Ton legt und bspw. mithilfe eines Löffels durch das Loch der Schablone in Form streicht.
Am Rand der Gefäße bleibt immer ein Kragen stehen, aus dem sich Griffe und Halterungen ausdefinieren lassen. Dieser Kragen erlaubt es dem Gefäß, in der Schablone hängend zu trocknen, ohne wegen Materialschwindung aus der Form zu fallen.

Rolled clay is put on a hole template and spread out to a three-dimensional form. Signifier of this technique is the collar on the vessel, allowing for it to dry in the form without falling out of the template. The process enables – in opposite to traditional techniques –
a production without any further tools.

process

 

Weitere Projekte